Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Zuständige Sachbearbeiterin

Anja Metscher

Büro: T.12.17
Tel.: 0202-439-5095

metscher{at}uni-wuppertal.de

Sie erreichen Ihre Sachbearbeiter*innen per Telefon und E-Mail. Eine persönliche Vorsprache und Beratung in Präsenz ist nach vorheriger Terminvereinbarung (telefonisch, per E-Mail oder über den Service Desk ZPA des Studierenden-Service-Centers) ab dem 25.04.2022 wieder möglich.

Die Regelungen zum Einreichen von Unterlagen finden Sie hier.

Achtung: Das Büro ist vom 10.10.2022 bis 14.10.2022 und vom 28.10.2022 bis 31.10.2022 geschlossen. Die Namen der zuständigen Ansprechpartner*innen bei Abwesenheit entnehmen Sie bitte der Liste.

 

Aktuelles

  • Komb. Bachelor PO 2021
    Wichtige Informationen zur PO 2021 [mehr]
  • WUSEL oder StudiLöwe?
    In welchem System wird Ihr Studienkonto gepflegt? Worüber erfolgt die Online-Anmeldung zu Prüfungen? [mehr]
  • Änderung Ihrer Anschrift
    Liebe Studierende, die Änderung Ihrer Anschrift u.Ä. erfolgt über StudiLöwe: [mehr]
  • WUSEL- oder StudiLöwe-Fehlermeldungen
    was ist zu tun? [mehr]
zum Archiv ->

Abmeldungen von Prüfungen ohne Angabe von Gründen

Sie können sich bis spätestens eine Woche vor einer Prüfung ohne Angabe von Gründen von einer eingeschränkt wiederholbaren Prüfung abmelden.

Die Abmeldung von eingeschränkt wiederholbaren Prüfungen, die Sie über WUSEL anmelden konnten, können auch über WUSEL abgemeldet werden. 

Die Abmeldung eingeschränkt wiederholbarer mündlicher Prüfungen muss schriftlich erfolgen. Dazu müssen Sie das entsprechende Formular downloaden und bei der zuständigen Sachbearbeiterin (s. rechter Kasten) einreichen bzw. das komplett ausgefüllte und von Ihnen unterschriebene Abmeldeformular per Anhang an eine von Ihrem Wuppertaler Uni-E-Mail-Konto (nur von diesem!) geschickten Mail zusenden. Es werden keine Anmeldungen akzeptiert, die von privaten E-Mail-Konten versandt werden.


Abmeldung wegen Krankheit - Attest

Sollten Sie am Tag der eingeschränkt wiederholbaren Prüfung krank sein, sind Sie verpflichtet,

  1. unverzüglich und noch vor der Prüfung den Prüfer (E-Mail reicht aus) und Ihre Sachbearbeiterin im Zentralen Prüfungsamt - vorab per Fax oder E-Mail (nicht telefonisch) zu informieren
    Folgende Angaben müssen Sie in diesem Fall dringend übermitteln: Ihren Namen, Vornamen, Matrikel-Nr., den Teilstudiengang, die Bezeichnung des Prüfungs-Moduls, den Namen d. PrüferIn und das Prüfungsdatum

    und (!!!)

  2. ein ärztliches Attest (s. Formulare) im Original einzureichen (ebenfalls unverzüglich, d.h. innerhalb von drei Werktagen).

Der Prüfungsausschuss entscheidet über die An- oder Aberkennung des Attestes. Die Entscheidung wird Ihnen schriftlich mitgeteilt.


Nach oben

Abmeldung aus anderen Gründen

Sollten Sie nach Ablauf der Rücktrittsfrist zurücktreten wollen, so ist der Prüfungsausschuss über das Zentrale Prüfungsamt unverzüglich und noch vor der Prüfung zu informieren.

In diesem Fall stellen Sie einen schriftlichen formlosen Antrag  (keine E-Mail!) an den Prüfungsausschuss (abzugeben bei der zuständigen Sachbearbeiterin, s. rechter Kasten) und erläutern die Gründe. Folgende Angaben müssen Sie in diesem Fall übermitteln: Ihren Name, Vorname, Matrikel-Nr., den Teilstudiengang, die Bezeichnung des Moduls, den Namen d. PrüferIn und das Prüfungsdatum

Der Prüfungsausschuss entscheidet über die An- oder Aberkennung des Antrages. Die Entscheidung wird Ihnen schriftlich mitgeteilt.


Nichterscheinen ohne Abmeldung

Sollten Sie zu einer eingeschränkt wiederholbaren Prüfung ohne triftige Gründe (s. o.) nicht erscheinen oder eine schriftliche Prüfungsleistung nicht fristgerecht einreichen, so gilt die Prüfungsleistung als "nicht ausreichend" (5.0).


Nach oben

zuletzt bearbeitet am: 15.08.2022