Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • WUSEL oder StudiLöwe?
    In welchem System wird Ihr Studienkonto gepflegt? Worüber erfolgt die Online-Anmeldung zu Prüfungen? [mehr]
  • Liebe Studierende, die Änderung Ihrer Anschrift
    ist ab sofort nur noch über das neue Verwaltungssystem StudiLöwe möglich: [mehr]
  • WUSEL-Fehlermeldungen
    was ist zu tun? [mehr]
zum Archiv ->

Abschlussarbeit ("Masterarbeit")

Die Anmeldung
erfolgt über den Antrag zur Anfertigung der Masterarbeit. Reichen Sie diesen Antrag bei der/dem zuständigen Sachbearbeiter*in ein. Von der vorgeschlagenen Prüferin bzw. dem vorgeschlagenen Prüfer wird nach Aufforderung das Thema der Abschlussarbeit mitgeteilt und damit festgelegt (siehe Prüferliste).


Die Zulassung und die Abgabefrist
teilt Ihnen der Prüfungsausschussvorsitzende schriftlich mit. Den Namen der Zweitgutachterin bzw. des Zweitgutachters, das Thema der Masterarbeit und den spätesten Abgabetermin (die Bearbeitungszeit beträgt sechs Monate) können Sie ebenfalls diesem Schreiben entnehmen.
Dem Schreiben liegen auch die Hinweise zur Anfertigung der Masterarbeit und die Erklärungen, die Sie in die Arbeit einbinden müssen, bei.

Externe Zweitgutachter/in: Masterarbeiten mit der Beteiligung (Begutachtung und u.U. Ko-Betreuung) von Personen, die nicht dem Institut für Psychologie an der Bergischen Universität (IfPsy) angehören, sind möglich. Grundsätzlich muss jedoch der/die Betreuer/in der Arbeit, bei der/dem die Arbeit angemeldet wird, Mitglied des IfPsy sein. „Externe“ Beteiligte an anderen Instituten oder Fakultäten der BUW oder anderen Universitäten können als Gutachter/in im Einzelfall bestellt werden. Voraussetzungen hierfür sind:
•    Abgeschlossene Habilitation (oder habilitationsäquivalente Leistungen) der/des extern Beteiligten im Fach Psychologie
•    Bereitschaftserklärung der/des extern Beteiligten zur Begutachtung
•    Einverständniserklärung der/des Betreuerin/Betreuers im IfPsy
Für die Bereitschaft- beziehungsweise Einverständniserklärung sind lediglich kurze formlose E-Mails an den/die Sachbearbeiter/in im ZPA ausreichend.


Verlängerung der Bearbeitungszeit
Die Abgabefrist kann kann im Einzelfall um bis zu sechs Wochen verlängert werden. Dazu ist ein begründeter Antrag an den Prüfungsausschuss erforderlich. Dieser Antrag ist rechtzeitig bei der/dem zuständigen Sachbearbeiter*in einzureichen. Die Entscheidung des Prüfungsausschusses wird Ihnen schriftlich mitgeteilt.


Änderung des Themas der Masterarbeit
Das Thema der Masterarbeit ist eins zu eins aus dem Zulassungsschreiben zu übernehmen. 

Eine Änderung des Themas kann nur durch den/die Vorsitzende/n des Prüfungsausschusses genehmigt werden, wenn vor Abgabe der Masterarbeit von Ihnen ein begründeter schriflticher Antrag gestellt wird, der von der Erstgutachterin / dem Erstgutachter befürwortet wird. Die Entscheidung der/des Vorsitzenden geht Ihnen schriftlich zu. 


Die Abgabe der Thesis
erfolgt fristgerecht in dreifacher Ausfertigung (gebunden) bei der/dem zuständigen Sachbearbeiter*in.
Falls diese*r Kollege*in nicht im Hause sein sollte, können Sie der Liste der Ansprechpartner*innen bei Abwesenheit entnehmen, bei wem Sie die Arbeit alternativ abgegen können. Außerhalb der Öffnungszeiten können Sie die Arbeit auch in das Postfach Nr. 5 auf der Ebene S.12 einwerfen.

Oder:
Sie können die Arbeit (z.B. außerhalb der Öffnungsheiten oder an Sonn- und Feiertagen) auch in einem Briefumschlag beim Pförtner am Haupteingang abgeben. Beschriften Sie den Briefumschlag mit "Zentrales Prüfungsamt, Dez. 3.4", fügen Sie den Namen der/des zuständigen Sachbearbeiter*in hinzu. 


Bewertung:
Sobald die Bewertungen von beiden GutachterInnen vorliegen, können Sie die Gesamtnote Ihrem Kontoauszug entnehmen, den Sie über WUSEL einsehen können.



zuletzt bearbeitet am: 17.04.2020