Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Zuständige Sachbearbeiterin (außer für die Fremdsprachen):

Martina Wüster

Büro: T.10.16
Tel.: 0202-439-3288
Fax: 0202-439-5269
wuester{at}uni-wuppertal.de

Sprechstunde:
Mo, Di + Do 9.00-11.30 Uhr
Achtung: Di erst ab 10 Uhr
in der Vorlesungszeit zusätzlich Di + Do 14-15 Uhr

Die Sprechstunden der Mitarbeiter*innen fallen aufgrund der verschärften Corona-Lage und der von der Landesregierung beschlossenen Maßnahmen zur Vermeidung von Sozialkontakten bis auf Weiteres aus. Selbstverständlich sind wir vor Ort und stehen Ihnen telefonisch und per E-Mail weiterhin zur Verfügung. Sobald sich die Lage verändert, werden wir Sie informieren.

Leistungsbescheinigungen, Thesen, Hausarbeiten, Anträge u. Ä. können per Post zugesandt werden.



Zuständige Sachbearbeiterin (nur für die Fremdsprachen):

Aktuelles

  • WUSEL oder StudiLöwe?
    In welchem System wird Ihr Studienkonto gepflegt? Worüber erfolgt die Online-Anmeldung zu Prüfungen? [mehr]
  • Liebe Studierende, die Änderung Ihrer Anschrift
    ist ab sofort nur noch über das neue Verwaltungssystem StudiLöwe möglich: [mehr]
  • WUSEL-Fehlermeldungen
    was ist zu tun? [mehr]
zum Archiv ->

Anmeldung einer Abschlussarbeit (Master-Thesis)

Die Master-Thesis
wird in einem Ihrer drei Teilstudiengänge geschrieben.

Voraussetzung für die Anmeldung der Master-Thesis
zur Master-Thesis können Sie sich anmelden, wenn Sie den Nachweis von mindestens einem Drittel der im Masterstudium zu erbringenden Leistungspunkte in diesem Teilstudiengang erbracht haben (d.h. die LP müssen in Ihrem Studienkonto verbucht sein). Voraussetzung ist ferner, dass Sie für diesen Studiengang immatrikuliert sind.


 

Die Anmeldung
der Thesis erfolgt über den
Antrag auf Zulassung zur Anfertigung einer Master-Thesis

Studierende, die ihre Thesis in einem Teilstudiengang des Fachbereiches F schreiben wollen, nutzen bitte den Antrag für den FB F.

Reichen Sie diesen Antrag bei der zuständigen Sachbearbeiterin (s. rechter Kasten) ein.

Nach der Anmeldung erfragt das Zentrale Prüfungsamt bei Ihrer Erstgutachterin / Ihrem Erstgutachter den Titel der Thesis.


 

Die Zulassung und die Abgabefrist
teilt Ihnen der Prüfungsausschussvorsitzende schriftlich mit. Die Namen der beiden GutachterInnen (Ihre Wünsche werden hier in der Regel berücksichtigt), das Thema der Thesis und der späteste Abgabetermin (die Bearbeitungszeit beginnt nach der Zulassung (s.u.) und beträgt sechs Monate) können Sie ebenfalls diesem Schreiben entnehmen.

Dem Schreiben liegen auch
die Hinweise zur Anfertigung der Master-Thesis und
die Erklärungen, die Sie in die Arbeit einbinden müssen,
bei.

Formate:
Abgesehen von den Regelungen im Hinweisblatt bestehen seitens des ZPA keine Festlegungen bzgl. Schriftgröße, Rand u.Ä. Bitte klären Sie diese Fragen mit Ihrer Betreuerin / Ihrem Betreuer.

Hinweis zum Abgabetermin:
Die Bearbeitungszeit für die Thesis beginnt ca. drei Werktage, nachdem das Zulassungsschreiben erstellt wurde (also nicht am Tag der Anmeldung!). Das letztmögliche Abgabedatum wird also 6 Monate zzgl. ca. 3 Werktage nach dem Datum auf dem Zulassungsscheiben liegen. Es bleibt Ihnen überlassen, die Thesis - nachdem die Zulassung erfolgt ist - jederzeit einzureichen.


 

Verlängerung der Bearbeitungszeit

Die Abgabefrist kann im Einzelfall um bis zu drei Monate verlängert werden. Dazu ist ein begründeter Antrag an den Fach-Prüfungsausschuss erforderlich. Dieser ist rechtzeitig bei der zuständigen Sachbearbeiterin einzureichen. Die Entscheidung des Fach-Prüfungsausschusses wird Ihnen schriftlich mitgeteilt.


 

Änderung des Titels der Thesis:

Der Titel der Thesis ist eins zu eins aus dem Zulassungsschreiben zu übernehmen.

Eine Änderung des Titels (einschließlich eines Untertitels) kann nur durch d. Vorsitz des Prüfungsausschusses beschlossen werden. Die Erstgutachterin/ der Erstgutachter muss dazu die Änderung vor Abgabe der Thesis der zuständigen Sachbearbeiterin bekannt geben (eine E-Mail ist ausreichend). Die Entscheidung d. Vorsitzenden wird Ihnen schriftlich mitgeteilt.


 

Die Abgabe der Thesis
erfolgt fristgerecht in dreifacher Ausfertigung (gebunden, keine Ring- bzw. Spiralbindung) inkl. je einer CD/DVD, die die elektronische Fassung der Master-Thesis und ggf. die bei einer empirischen Arbeit verwendeten Daten beinhaltet, bei der zuständigen Sachbearbeiterin.

Die CD/DVD muss beschriftet sein und in der hinteren Klappe des Einbandes innen angebracht werden, die Druckereien haben entsprechende Hilfsmittel dafür.

Falls diese Kollegin nicht im Hause sein sollte, können Sie der Liste der Ansprechpartnerinnen bei Abwesenheit entnehmen, bei wem Sie die Arbeit alternativ abgeben können.

Oder:
Sie können die Arbeit (z.B. nach Dienstschluss oder an Sonn- und Feiertagen) auch in einem Briefumschlag beim Pförtner am Haupteingang abgeben. Beschriften Sie den Briefumschlag mit "Zentrales Prüfungsamt, Dez. 3.4", fügen Sie den Namen der zuständigen Sachbearbeiterin hinzu. Achten Sie in diesem Fall darauf, dass der Pförtner Ihren Briefumschlag mit einem Eingangsstempel versieht. Der Pförtner sendet den Umschlag dann per Hauspost an die zuständige Sachbearbeiterin.

 

Sollte der/die Erstgutachter/in eine Überarbeitung der Master-Thesis für erforderlich halten, so teilt Ihnen der Fach-Prüfungsausschusses schriftlich den Termin der Abgabe der überarbeiteten Thesis mit. Die Überarbeitungsfrist beträgt 4 Wochen.


 

Wiederholung der Abschlussarbeit
ist innerhalb eines Teilstudienganges nicht möglich.


 

Bewertung:
Sobald die Bewertungen von beiden GutachterInnen vorliegen, können Sie die Gesamtnote Ihrem Kontoauszug entnehmen, den Sie über WUSEL einsehen können.


Nach oben

zuletzt bearbeitet am: 03.04.2020