Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Zuständige Sachbearbeiterin (außer für die Fremdsprachen):

Martina Wüster

Büro: T.10.16
Tel.: 0202-439-3288
Fax: 0202-439-5269
wuester{at}uni-wuppertal.de

Sprechstunde:
Mo, Di + Do 9.00-11.30 Uhr
Achtung: Di erst ab 10 Uhr
in der Vorlesungszeit zusätzlich Di + Do 14-15 Uhr



 

Zuständige Sachbearbeiterin (nur für die Fremdsprachen):

Birgit Kraschewski

Büro: T.10.16
Tel.: 0202-439-5068
Fax: 0202-439-5269
kraschewski{at}uni-wuppertal.de

Sprechstunde:
Mo, Di und Do 9.00-11.30 Uhr
in der Vorlesungszeit zusätzlich Di + Do 14.00-15.00 Uhr



Aktuelles

  • WUSEL oder StudiLöwe?
    In welchem System wird Ihr Studienkonto gepflegt? Worüber erfolgt die Online-Anmeldung zu Prüfungen? [mehr]
  • Liebe Studierende, die Änderung Ihrer Anschrift
    ist ab sofort nur noch über das neue Verwaltungssystem StudiLöwe möglich: [mehr]
  • WUSEL-Fehlermeldungen
    was ist zu tun? [mehr]
zum Archiv ->

Hausarbeiten - Sammelmappen - Forschungsberichte (eingeschränkt wiederholbar)

Anmeldung
Die Anmeldung zu eingeschränkt wiederholbaren Hausarbeiten, Sammelmappen und Forschungsberichten muss mit dem entsprechenden Formular erfolgen, dass Sie unter "Anmeldung zu eingeschränkt wiederholbaren Prüfungen" im entsprechenden Teilstudiengang des Masters finden.
Der Fach-Prüfungsausschuss legt auf Vorschlag d. Prüfer/in das Thema und das Ende der Abgabefrist fest.

Zulassung
Die Zulassung (nicht die Anmeldung!!) zu eingeschränkt wiederholbaren Hausarbeiten, Sammelmappen und Forschungsberichten erfolgt über WUSEL.

Sie können in WUSEL unter der Funktion „ Prüfungsverwaltung“ ->„Info über angemeldete Prüfungen“ ggf. den Titel (meist nur bei den Hausarbeit) und das Abgabedatum (= Prüfungstermin) erkennen, sobald Sie zugelassen sind.

Abgabe
Geben Sie die Hausarbeit, die Sammelmappe oder den Forschungsbericht in einfacher Ausfertigung (inkl. CD zur Plagiatsprüfung und der Erklärung, dass Sie die Arbeit selbstständig verfasst haben) spätestens zum in WUSEL genannten Prüfungstermin im ZPA bei der zuständigen Sachbearbeiterin (s. Kasten rechts) während ihrer Sprechstunde ab.

Oder:
Der Einwurf im entsprechenden Postfach auf T.10 ist für die fristgerechte Abgabe vollkommen ausreichend (z.B. nach der Sprechstunde oder nach Dienstschluss). Das Postfach wird täglich mehrfach geleert und der Inhalt mit einem entsprechenden Eingangsstempel versehen - auch bei Abwesenheit der Sachbearbeiterin gibt es eine Vertretung, die sich darum kümmert.

Oder:
Sie können die Arbeit (z.B. nach 21 Uhr oder an Sonn- und Feiertagen) auch in einem Briefumschlag an der Pforte am Haupteingang abgeben. Beschriften Sie den Briefumschlag mit "Zentrales Prüfungsamt, Dez. 3.4", fügen Sie den Namen der zuständigen Sachbearbeiterin hinzu. Achten Sie in diesem Fall darauf, dass man Ihren Briefumschlag an der Pforte mit einem Eingangsstempel versieht. Der Umschlag wird dann per Hauspost an die zuständige Sachbearbeiterin gesandt.

Verlängerung der Bearbeitungszeit
Die Abgabefrist kann im Einzelfall um bis zu 12 Wochen verlängert werden. Dazu ist ein begründeter Antrag an den Fach-Prüfungsausschuss erforderlich. Dieser ist rechtzeitig bei der zuständigen Sachbearbeiterin einzureichen. Die Entscheidung des Fach-Prüfungsausschusses wird Ihnen schriftlich (per E-Mail) mitgeteilt. (s. § 15 Abs. 5 der Fünfte Änderung der Prüfungsordnung (Allgemeine Bestimmungen) vom 06.08.2019)

zuletzt bearbeitet am: 15.01.2020