Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Kontakt

 

Zentrales Prüfungsamt

Bergische Universität Wuppertal
Dezernat 3.4

Gaußstraße 20
42119 Wuppertal

Telefonnummer bzw. E-Mail-Adresse finden Sie bei der zuständigen Sachbearbeiterin

Aktuelles

  • WUSEL oder StudiLöwe?
    In welchem System wird Ihr Studienkonto gepflegt? Worüber erfolgt die Online-Anmeldung zu Prüfungen? [mehr]
  • Änderung Ihrer Anschrift
    Liebe Studierende, die Änderung Ihrer Anschrift u.Ä. erfolgt über StudiLöwe: [mehr]
  • WUSEL-Fehlermeldungen
    was ist zu tun? [mehr]
zum Archiv ->

Darf ich als Studierende*r jetzt wieder zur Universität kommen bzw. das ZPA aufsuchen?

An die Stelle des am 19. März 2020 ausgesprochenen allgemeinen Zugangsverbots für Studierende zu den Gebäuden der Bergischen Universität Wuppertal ist eine eingeschränkte Zugangserlaubnis getreten. Sie besagt, dass Studierende für die Teilnahme an zugelassenen Präsenzveranstaltungen (siehe unten) die Universitätsgebäude wieder betreten dürfen. Für die Universitätsbeschäftigen gilt allerdings, dass sie ihre Aufgaben so weit wie irgend möglich noch ohne „Publikumsverkehr“, also ohne persönliche Vorsprache der Studierenden in den jeweiligen Einrichtungen erfüllen sollen.

Schriftliche Unterlagen für das ZPA sind daher vorrangig per Post an die Universität zu Händen der für Sie zuständigen Sachbearbeitung zu senden (Achtung: Bei Fristen gilt der Eingang an der BUW und nicht das Datum des Poststempels!). Aus besonderem Grund können schriftliche Unterlagen für das ZPA ausnahmsweise auch beim Pförtner (Haupteingang Gebäude G.08) abgegeben oder in die Briefkästen der ZPA-Sachbearbeitung eingeworfen werden.

Die eingeschränkte Zugangserlaubnis für Studierende zu den Gebäuden der Bergischen Universität gilt insbesondere für folgende Bereiche:

Universitätsbibliothek:

Die Fachbibliotheken 1 bis 5 am Campus Grifflenberg sowie das Kopierzentrum können zum Zweck der Rückgabe und Ausleihe von Printmedien, der Literatursuche am Regal und der Nutzung des Kopierzentrums montags bis freitags von 10 bis 16 Uhr betreten werden. Aktuelle Informationen hierzu finden Sie unter der Seite der Universitätsbibliothek https: //www.bib.uni-wuppertal.de/de/corona.

Mündliche Prüfungen:

Auch wenn mündliche Prüfungen in der Regel im Distanzformat per Videokommunikation durchgeführt werden sollen, ist es grundsätzlich auch wieder zulässig, mündliche Prüfungen im Präsenzformat durchzuführen. Soweit diese in der Universität stattfindet, gilt ein eingeschränkter Zugang für die zu prüfenden Studierenden für die Dauer der Prüfung selbst sowie für das Zurücklegen der entsprechenden Wegstrecken zum bzw. vom Prüfungsraum.

Laborpraktika in den Natur- und Ingenieurwissenschaften:

Unter Berücksichtigung des Umstands, dass Studium und Lehre in einigen Fächern zwingend auf die praktische Nutzung experimenteller Labor- und Werkstatteinrichtungen angewiesen ist, gilt seit dem 20. April 2020 die Erlaubnis, die betreffenden Lehrveranstaltungen im Sommersemester im Präsenzformat durchzuführen – für diesen Zweck ist somit das für Studierende geltende allgemeine Zugangsverbot ebenfalls ausgesetzt. Dies betrifft die naturwissenschaftlichen Fächer der Fakultät 4, die ingenieurwissenschaftlichen Fächer der Fakultäten 5, 6 und 7 und das Werkstattpraktikum Sachkunde der Fakultät 2.

Die Teilnehmer*innen des Praktikums erhalten von der Praktikumsleitung rechtzeitig vor Beginn der Veranstaltung eine schriftliche Information mit allen relevanten organisatorischen Hinweisen und werden gebeten, den Empfang der Hinweise und ihre Teilnahme (per E-Mail) nochmals ausdrücklich zu bestätigen.

Für Studierende, die sich im Rahmen einer Abschlussarbeit in einem Labor der Universität aufhalten müssen, gelten die genannten Regelungen entsprechend.

Klausureinsichten:

Soweit Sie einen Termin für eine Klausureinsicht vor Ort haben, die in der Universität stattfindet, ist das Zugangsverbot für die Dauer der Klausureinsicht selbst sowie für das Zurücklegen der entsprechenden Wegstrecken zum bzw. vom Einsichtsraumraum ausgesetzt.

Weitere Ausnahmen gelten u.a. für den Übebetrieb im Fach Musik (Fakultät 1), sportpraktische Lehrveranstaltungen (Fakultät 2) sowie die Teilnahme von Studierenden an rechtlich bestimmten Gremien der Universität und der Studierendenschaft

Nach oben

Wie kann ich den oder die für mich zuständige Sachbearbeiter*in erreichen?

Sie erreichen Ihre Sachbearbeiter*innen per Telefon und E-Mail. Eine persönliche Vorsprache ist nicht möglich, aber auch nicht notwendig. Schriftliche Unterlagen für das ZPA sind daher vorrangig per Post an die Universität zu Händen der für Sie zuständigen Sachbearbeitung zu senden (Achtung: Bei Fristen gilt der Eingang an der BUW und nicht das Datum des Poststempels!). Aus besonderem Grund können schriftliche Unterlagen für das ZPA ausnahmsweise auch beim Pförtner (Haupteingang Gebäude G.08) abgegeben oder in die Briefkästen der ZPA-Sachbearbeitung eingeworfen werden. Die Pforte ist rund um die Uhr besetzt. Ihre Unterlagen werden dann an die für Sie zuständige Sachbearbeitung weitergeleitet.

 

Nach oben

Darf ich meine Prüfung in einer anderen als in der Prüfungsordnung vorgesehen Form ablegen?

Die zuständigen Prüfungsausschüsse entscheiden im Einzelfall über eine mögliche Änderung der Prüfungsform. Der Prüfungsausschuss kann die Änderung der Prüfungsform genehmigen, wenn durch die neue Prüfungsform die gleichen Kompetenzen nachgewiesen werden.

Nach oben

Ich gehöre zur Risikogruppe. Gibt es für mich besondere Regelungen?

Ein Nachteilsausgleich kann nach dem eingespielten Verfahren bei der Beratungsstelle für Inklusion   (https://www.inklusion.uni-wuppertal.de) beantragt werden. Es entscheiden die Prüfungsausschüsse. Ein ärztliches Attest ist in jedem falle erforderlich.

Nach oben

Kann ich einen Antrag auf Verlängerung der Abgabefrist für meine Thesis oder Hausarbeit stellen?

Ja. Das bekannte Verfahren bleibt unverändert. Bitte stellen Sie Ihren begründeten Antrag auf Fristverlängerung bei der für Sie zuständigen Sachbearbeitung. Ein Antrag könnte zum Beispiel damit begründet werden, dass Ihnen aktuell Universitätseinrichtungen, die Sie für Ihre Arbeit benötigen nicht zugänglich sind (Labore, ggf. Bibliothek…). Bitte nutzen Sie für Ihren Antrag das dafür vorgesehene Formular, dass Sie auf den Internetseiten zu Ihrem Studiengang finden. Auf die erforderliche Unterschrift des Prüfers bzw. der Prüferin wird derzeit verzichtet.

Nach oben

Darf ich meine Bescheinigungen (Atteste, Nachweise, Anmeldungen etc.) per E-Mail an das ZPA senden?

Nein, alle Unterlagen mmüssen im Original bei der zuständigen Sachbearbeitung eingereicht werden.

In welcher Form kann ich meine Thesis oder Hausarbeit an der Universität einreichen?

Schriftliche Unterlagen für das ZPA sind vorrangig per Post an die Universität zu Händen der für Sie zuständigen Sachbearbeitung zu senden (Achtung: Bei Fristen gilt der Eingang an der BUW und nicht das Datum des Poststempels!). Aus besonderem Grund können schriftliche Unterlagen für das ZPA ausnahmsweise auch beim Pförtner (Haupteingang Gebäude G.08) abgegeben oder in die Briefkästen der ZPA-Sachbearbeitung eingeworfen werden. Die Pforte ist rund um die Uhr besetzt. Ihre Unterlagen werden dann an die für Sie zuständige Sachbearbeitung weitergeleitet.

 

Nach oben

Ich benötige dringend mein Abschlusszeugnis. Wann wird mir dieses ausgestellt?

Das ZPA stellt weiterhin Abschlusszeugnisse, insbesondere die, die dringend sind, aus. Bitte wenden Sie sich telefonisch oder per E-Mail an die für Sie zuständige Sachbearbeitung, wenn Sie Fragen zu Ihrem Zeugnis haben.

Nach oben

Habe ich als Alleinerziehende*r Anspruch auf ein Notfallbetreuung?

Die Kindertageseinrichtungen in NRW sind zwar seit dem 8. Juni 2020 zu einem „eingeschränkten Regelbetrieb“ zurückgekehrt. Nach den Bestimmungen der Coronabetreuungsverordnung (aktuell in der Fassung vom 1. Juli 2020) können alleinerziehende Personen, die sich im Rahmen einer Hochschulausbildung in einer Abschlussprüfung befinden (§ 3 Absatz 1 Nr. 2 der Verordnung), einen Anspruch auf „besonderen Betreuungsbedarf“ geltend machen.

Zwingende Voraussetzung hierfür ist unter anderem ein schriftlicher Nachweis der Bergischen Universität über das Vorliegen dieser Tatsache.
Die erforderlichen Bescheinigungen werden durch das Dezernat 3.4 – Zentrales Prüfungsamt ausgestellt.
Anfragen sind daher schriftlich per E-Mail zu richten an zpa{at}uni-wuppertal.de. Diese müssen Angaben wie Matrikelnummer, Studiengang sowie die Eigenerklärung der alleinerziehenden Person im Sinne des § 3 Absatz 4 Nr. 2 der CoronaBetrVO enthalten (bitte nutzen Sie hierzu das Formular „Bescheinigung für Alleinerziehende in einer Hochschulausbildung“).

Die Anspruchsvoraussetzungen bei alleinerziehenden Studierenden gelten an der Bergischen Universität dann als erfüllt:

  • wenn sie für das aktuelle Sommersemester 2020 als Ersthörer*in an der Bergischen Universität Wuppertal eingeschrieben und nicht beurlaubt sind
  • und ihnen zum erfolgreichen Studienabschluss noch maximal 30 Leistungspunkte fehlen
  • bzw. im Staatsexamen Lebensmittelchemie nur noch die Abschlussarbeit aussteht.


Nach oben

Habe ich im Sommersemester 2020 Freiversuche bei eingeschränkt wiederholbaren Prüfungen?

§ 2, Abs. 5 der Ordnung zur Bewältigung der durch die Coronavirus SARS-CoV-2-Epidemie an den Betrieb der Bergischen Universität Wuppertal gestellten Herausforderungen in Studium, Lehre und Prüfungen vom 23.04.2020 (AM 61/2020) besagt, "Prüfungen, die erstmals abgelegt und nicht bestanden werden, gelten als nicht unternommen".

Diese Regelung bezieht sich auf alle Erstversuche im Sommersemester und nicht nur auf den Erstversuch einer Prüfung. Beispiel: Befindet sich ein*e Studierende*r schon im Drittversuch, bekommt auch sie*er den „Corona-Freiversuch“ im Sommersemester zugesprochen, da auch sie*er ggf. aufgrund Wechsel der Veranstaltungs- oder Prüfungsform Nachteile hat. Es muss sich also nicht um den Erstversuch einer Prüfung handeln.

 

 

Nach oben

zuletzt bearbeitet am: 25.09.2020